Der Kaminkehrer: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Ihr Kaminkehrermeister

Joachim Meixner

Bilder aus der täglichen Arbeit

Eine tote Taube versperrt den Abgasweg einer Gasfeuerstätte
 
 


Ein stark verschmutztes Abgasrohr behindert die sichere Abführung der Abgase über den Kamin
 
 


Eine gelb-orange Flamme einer Gasfeuerstätte bedeutet einen mangelhaften Verbrennungsablauf und kann zu einer gefährlichen Bildung von Kohlenmonoxid im Abgas führen.
 


Der zu geringe Abstand von brennbaren Stoffen (z.B. Möbelstücke) zu Feuerstätten führt oftmals zu einem Brandausbruch.


Auf Grund einer typischen Kaminversottung werden neben dem Kaminmauerwerk oftmals auch Wände bzw. Decken in den darunterliegenden Etagen geschädigt. Teure Instandsetzungskosten sind dann die Folgen.


Verschlossene oder verschmutzte Lüftungsgitter verhindern die uneingeschränkte Zufuhr von Verbrennungsluft für Feuerstätten. Es drohen Gefahren für die Feuerstättenbetreiber da bei ungenügender Sauerstoffzufuhr jede Verbrennung eine CO-Bildung zur Folge hat.


Blick in eine Dunstabzugsleitung einer Gaststättenküche. Fett- und ölhaltige Rückstände sind eine enorme Brandlast, welche die Ausbreitung von Feuer innerhalb eines Gebäudes enorm begünstigt.

Aus diesem Grund führt eine regelmäßige und flächendeckende Überprüfung durch das Kaminekehrerhandwerk in diesen Gewerbeanlagen zur Reduzierung von Brandausbrüchen und Brandschäden.





Bundesland: Bayern
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Joachim Meixner

Kaminkehrermeister Energieberater (Hwk)
Kreuzeckstraße 2
86163 Augsburg
Tel.: 0821-705513
Fax.: 0821-705573
Homepage: Klick
Email senden

bsmbild

Mitglied
Innung Schwaben
checkiwu

checkiwu2